Sony verkauft Sony Center in Berlin

Freitag, 29. Februar 2008 08:42
Sony

Der japanische Elektronikkonzern trennt sich von seinem Sony Center am Potsdamer Platz in Berlin und verkauft das Gebäude an einen von Morgan Stanley und zwei anderen Investoren gemanagten Immobilienfonds. Über finanzielle Details der Transaktion wurde zunächst nichts bekannt.

Sony Berlin betrieb bislang den 159.000 Quadratmeter großen Entertainment-Komplex. Alle Sony Berlin GmbH-Anteile sollen bis Ende März auf die Käufer übertragen werden. Der Komplex soll bis auf weiteres den Namen Sony Center beibehalten, hieß es.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...