Sony: „The Interview“ erreicht Gewinnschwelle

Hacking-Angriff

Freitag, 9. Januar 2015 10:36
Sony

TOKIO (IT-Times) - Nach dem massiven Hacking-Skandal auf das Filmstudio Sony Pictures und Terrorwarnungen bezüglich des Films „The Interview“ kann Sony Positives vermelden. Die umstrittene Komödie erreich die Gewinnschwelle.

Nachdem sich der Satirefilm um die Ermordung des nordkoreanischen Diktators Kim Jong-un zu einem politischen Phänomen entwickelt hatte, konnte Sony den zunächst erwarteten Verlust vermeiden. Auf zahlreichen Kanälen in Kinos und im Internet spielte der Film nun etwa 36 Mio. US-Dollar ein, wobei die meisten Einnahmen aus Onlinequellen stammen. Dies berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...