Sony stellt Notebook mit Kamera vor

Freitag, 23. Februar 2001 11:42

Sony Corporation (NYS:SNE <SNE.NYS>, WKN: 853687) Der japanische Elektronikkonzern Sony bringt mit dem Vaio GT1 ein Notebook mit eingebauter digitaler Videokamera auf den Markt. Ein Prototyp des GT1 war schon bei der PC Expo 2000 in Tokio zu sehen, jetzt kommt das Gerät mit einem 600 MHz-Crusoe-Prozessor auf den US-Markt.

Der Andrang auf der Messe in Tokio hat Sony und seinen US-Händler Dynamism anscheinend davon überzeugt, das Vaio GT1 breiter zu vermarkten als geplant. Außerhalb Japans und den USA wird die Kombination aus Kamera und Notebook aber wohl nicht zu haben sein. Schon der US-Markt wird nur auf Initiative des Händlers in begrenzter Stückzahl bedient. In der Basis-Ausstattung kostet das "filmreife" Subnotebook rund 4.000 Dollar. Das 1,1 Kilogramm leichte Gerät ist mit einem TM 5600CPU von Transmeta ausgerüstet, als Betriebssystem kommt Windows ME zum Einsatz.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...