Sony ruft Playstation zurück

Mittwoch, 5. Dezember 2001 08:55

Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>): Ein herber Rückschlag für den japanischen Elektronikkonzern Sony: Wie am Dienstag bekannt wurde, hat das niederländische Umweltamt die Auslieferung der Sony-Spielkonsole Playstation 2 gestoppt. Insgesamt hat die Behörde veranlasst 1,3 Mio. Konsolen einzubehalten, da deren Kabel einen zu hohen Cadmium-Anteil aufwiesen.

Zudem stoppte das Umweltamt 800.000 Zubehörteile für Computer, so dass sich die beschlagnahmte Ware auf einen Wert in Höhe von gut 350 Mio. DM beziffert. Sony kündigte an, die Cadmium-haltigen Kabel ab Mitte des Monats auszutauschen. Bis dahin dürfte das Unternehmen allerdings erhebliche Einbußen im Weihnachtsgeschäft hinnehmen müssen. Inwiefern der Schritt der niederländischen Behörde auch in anderen Ländern Nachahmer finden wird, ist noch nicht bekannt. Das Metall Cadmium verursacht unter anderem Schäden der Nieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...