Sony reagiert auf Cyber-Attacke und beauftragt FireEye-Tochter

Cybersecurity

Montag, 1. Dezember 2014 09:21
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony hat auf die jüngste Cyber-Attacke reagiert und das IT-Sicherheitsunternehmen Mandiant mit der Lösung der Probleme beauftragt. Mandiant ist eine Einheit des US-Sicherheitsspezialisten FireEye.

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat auf die Cyber-Attacke vor rund einer Woche auf seine Film-Division Sony Pictures Entertainment reagiert und das IT-Sicherheitsunternehmen Mandiant angeheuert. Mithilfe von Mandiant soll das Ausmaß der jüngsten Cyber-Attacke geklärt, Netzwerke gesäubert und beschädigte Systeme wiederhergestellt werden. Die Cyber-Attacke hatte das Computersystem von Sony Pictures Entertainment ausgeschaltet. Mandiant soll nun nach einem Reuters-Bericht die Schäden des Angriffs beseitigen.

Meldung gespeichert unter: Internet Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...