Sony Pictures streicht rund 350 Stellen

Mittwoch, 11. März 2009 14:43
Sony

Das japanische Filmstudio Sony Pictures Entertainment, eine Tochter des Elektronikherstellers Sony, will rund 350 Stellen streichen, nachdem die weltweite Rezession auch das TV- und DVD-Geschäft erfasst hat. Betroffen hiervon sind 250 Beschäftigte sowie rund 100 noch offene Stellen, die bislang ausgeschrieben waren.

Damit streicht Sony Pictures etwa 3,5 Prozent seiner weltweiten Stellen, teilt CEO Michael Lynton im Rahmen eines Memos mit. Im Einzelnen sollen weniger als 150 Stellen in den USA, davon mehrheitlich in Los Angeles wegfallen.

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Sony via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...