Sony Pictures kämpft mit Nachwirkungen der Cyber-Attacke

Cyber-Kriminalität

Mittwoch, 3. Dezember 2014 09:28
Sony

TOKIO (IT-Times) - Mehrere Tage lang waren die Rechner von Sony Pictures durch einen Hacking-Angriff lahm gelegt. Noch immer hat das Unternehmen mit den Folgen der Cyber-Attacke zu kämpfen.

Teilweise müssen die Sony Pictures-Systeme vollständig ausgetauscht werden, um die übertragenen Viren restlos zu beseitigen. Eine Vielzahl von geschäftlichen Dokumenten und persönlichen Daten sollen dem Nachrichtendienst Reuters (LINK) zufolge unwiderruflich verloren gegangen sein.

Meldung gespeichert unter: Filme

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...