Sony: Neues Spider-Man-Konzept ohne Raimi und Maguiere

Dienstag, 12. Januar 2010 17:45
Sony

TOKIO (IT-Times) - Die Spider-Man-Filme unter Regie von Sam Raimi mit Tobey Maguire waren in der Vergangenheit ein sicherer Umsatzgarant für Sony an den Kinokassen. Nun stehen allerdings alle Zeichen auf Veränderung, neben eines Austauschs von Regisseur und Schauspieler soll auch eine neue Vorlage aus dem Hause Marvel für frischen Wind sorgen.

Ursprünglich hatte Sony den vierten Teil der Spider-Man-Serie für den Mai 2011 geplant, nun wurde der Kinostart auf den Sommer 2012 verschoben. Zudem soll, so ein Internetblog über den neuen Film, ein komplett neuer Handlungsplot die Zuschauer ins Kino locken. Sony will Teil 4 der Serie in der Handlungslinie für den ersten Teil einordnen. So werde der Start von Peter Parker alias Spider-Man an der High-School gezeigt, kommentierte das Unternehmen. Damit bedient man sich bei Sony eines beliebten Mittels, um eine Filmserie zu verlängern. Anstatt weiter in die Zukunft zu gehen, werden Ereignisse aus der Vergangenheit gezeigt. Nach einem ähnlichen Prinzip arbeiteten schon die Macher der Terminator-Filme oder George Lucas bei Star Wars. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Sony via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...