Sony muss für Play Station mit stärkerer Konkurrenz rechnen

Donnerstag, 18. April 2002 10:26

Sony (WKN: 853687<SON1.FSE>): Der japanische Technologiekonzern Sony muss für die Zukunft damit rechnen, dass es für seine Spielekonsole Play Station 2 ernsthaftere Konkurrenz von dem Produkt X-Box des amerikanischen Herstellers Microsoft bekommt.

Microsoft hat nämlich angekündigt, dass der Preis für die X-Box drastisch reduziert werden soll. Von Preissenkungen um bis zu 38 Prozent ist die Rede. Das würde heißen, dass die Kunden für das Produkt nur noch etwa 299 Euro ausgeben müssten. Die Ursache liegt wohl in den Verkaufszahlen, die bisher unter den Erwartungen liegen. Dies ist gleichzeitig ein Erfolg für Sony, das mit seinem Produkt Play Station 2 weiterhin unangefochten die Nummer Eins am Markt ist. Durch die Preissenkung beim Konkurrenzprodukt muss nun aber mit Einbußen beim Marktanteil gerechnet werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...