Sony - möglicherweise zehn Millionen Kreditkartennummern gestohlen

Montag, 2. Mai 2011 08:01
SonyPlayStationNetwork.gif

TOKIO (IT-Times) - Zunächst wollte Sony den Einbruch in das PlayStation Netzwerk herunterspielen, schließlich seien die Kreditkartendaten verschlüsselt worden. Inzwischen gibt Sony-Manager Kaz Hirai zu, dass möglicherweise zehn Millionen Kreditkartennummern durch die Hacker-Attacke auf das PlayStation Network gestohlen wurden, wie VentureBeat berichtet.

Noch steht nicht genau fest, welcher Schaden durch den Cyber-Angriff auf das PlayStation Network entstanden ist. Von der Hacker-Attacke, die erst in der Vorwoche bekannt wurde, waren rund 77 Millionen registrierte Nutzer weltweit betroffen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Sony und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...