Sony lizenziert Transmeta-Technik

Dienstag, 25. Januar 2005 17:15

TOKIO - Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) hat als dritte Firma nach NEC und Fujitsu die Stromspartechnik LongRun2 von Transmeta lizenziert. Transmeta hatte bereits vor einigen Tagen im Zuge geplanter Umstrukturierungen von einem neuen Lizenznehmer aus der Unterhaltungselektronikbranche berichtet, den Namen jedoch noch nicht genannt. Heute stellte sich nun heraus, dass es sich dabei offenbar um den japanischen Elektronikkonzern Sony Corp..

Bei der Stromspartechnik LongRun2 handelt es sich um ein System, das die Leckströme von Prozessoren verringert. Wo genau Sony die Technik verwenden will, wurde nicht bekannt gegeben. Insider vermuten, LongRun2 könnte unter anderem im Cell-Prozessor genutzt werden. Selbiger soll zukünftig in der Playstation 3 von Sony zum Einsatz kommen. (nab/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...