Sony kürzt bei Fernsehern und Smartphones

Unterhaltungselektronik

Dienstag, 25. November 2014 16:43
Sony

TOKIO (IT-Times) - Die Nachrichten um Sony reißen nicht ab. Der angeschlagene japanische Technologiekonzern will das Geschäft mit Fernsehern und Smartphones radikal verkleinern.

Nach einem Hacking-Skandal und dem Ausstieg aus dem Fußball-WM-Sponsoring am heutigen Dienstag sorgt der PlayStation-Hersteller Sony für die nächste Nachricht. In Zukunft will man die TV- und Smartphone-Units im Konzern massiv verkleinern. Hiroki Totoki, neuer Verantwortlicher der Mobilfunksparte bei Sony, äußerte sich dahingehend, dass man nicht Marktanteile, sondern Profitabilität als Ziel hätte. Bei der bald einsetzenden Restrukturierung wolle man Umsatzeinbußen von bis zu 30 Prozent in Kauf nehmen, so Totoki.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...