Sony-Konsortium mit definitiver Zusage

Freitag, 24. September 2004 11:48

Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>): Wie gestern nach Börsenschluss in den USA bekannt gegeben wurde, konnte Sony nun endlich ein definitives Übereinkommen bezüglich der Übernahme der Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) Filmstudios unterzeichnen. Nach Monaten zäher Verhandlungen hat Sony mit Hilfe dreier Beteiligungsfirmen (Providence Equity Partners, Texas Pacific Group, DLJ Merchant Banking Partners) sowie des größten Kabelnetzbetreibers Comcast den Zuschlag für die endgültige Übernahme bekommen. Die Akquisitionssumme soll sich demnach auf zwölf US-Cents in bar pro Aktie belaufen. Hinzu kommt eine Schuldenübernahme von etwa zwei Mrd. US-Dollar. Das Konsortium teilt sich die Gesamtsumme von 1,6 Mrd. US-Dollar wie folgt: Providence Equity Partners - 525 Mio. Dollar, Texas Pacific Group - 350 Mio. Dollar, Sony Corporation of America - 300 Mio. Dollar, Comcast Corporation - 300 Mio. Dollar und DLJ Merchant Banking Partners - 125 Mio. Dollar.

Die Transaktion soll voraussichtlich bis Mitte 2005 vollzogen sein. (nab/rem)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...