Sony: Kaum Gewinn mit Playstation 3?

Donnerstag, 23. November 2006 00:00

TOKIO - Die Playstation 2 war für den japanischen Elektronikkonzern Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) die Cash Cow schlechthin. Bei dem langersehnten Nachfolgemodell könnte dies jedoch anders aussehen. Einer Analyse von Merrill Lynch zufolge sind die Subventionen für das Gerät so hoch, dass Sony bis zu vier Jahre lang Verluste mit der Konsole schreiben könnte. Dabei bräuchten die angeschlagenen Japaner die Gewinne.

Unabhängige Techniker haben die seit zwei Wochen auf dem Markt befindliche PS3 für die Investmentbank zerlegt und untersucht. Für das Gerät an sich gab es dabei viel Lob. Es handele sich um einen der komplexesten Artikel aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik. Doch High Tech hat seinen Preis. Nach Schätzungen von Merrill Lynch liegen die Produktionskosten pro Stück bei 575 Euro. Auf den Markt kommt die PS3 aber für umgerechnet 330 Euro. Es dürfte also eine Weile dauern, bis sich die Subventionen für Sony amortisieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...