Sony hat Zweifel am Musik-Streaming-Geschäft

Musik-Streaming

Mittwoch, 19. November 2014 12:27
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony könnte die eigene Strategie im Musik-Streaming-Bereich ändern. Ein Sprecher des Unternehmens äußerte Zweifel an der Zukunftsträchtigkeit der Branche.

Die Äußerung folgte nach Angaben des Wall Street Journals der Entscheidung der Sängerin Taylor Swift, ihre Musik aus dem Streaming-Dienst Spotify zurückzuziehen. Bisher wurden Streaming-Dienste wie Spotify oder Sony Music Unlimited als Zukunft der Musikindustrie gehandelt. Aufgrund geringer Werbe- und Abonnement-Einnahmen könnten sich diese Hoffnungen jedoch schneller zerschlagen als zunächst vermutet. Auch beim Video-Portal YouTube wurden jüngst Songs der Künstler Pharrell Williams und John Lennon von Global Music Rights wieder entfernt.

Meldung gespeichert unter: Music-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...