Sony hält an Zielen für den PC-Absatz fest

Mittwoch, 11. September 2002 15:31

Sony Corp. (NYSE: SNE; WKN: 853687) der weltweit größte Hersteller von Unterhaltungselektronik, hat am Mittwoch seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr bekräftigt. Ursprünglich plante das Unternehmen weltweit insgesamt 4,4 Mio. PCs absetzen zu können. Diese Marke soll trotz eines schwachen Marktes erreicht werden, meldet das Unternehmen.

Nach Angaben der Japan Electronic and Information Technology Industries Association, sind die PC-Auslieferungen in Japan im ersten Quartal deutlich gefallen. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Auslieferungen um 13 Prozent auf 2,42 Mio. Geräte. Um sich dem Trend zu widersetzen plant Sony mit neuen Modelreihen seinen PC-Absatz zu steigern. Geplant sind unter anderem Computer die es dem Nutzer erlauben, per Funk Verbindung mit dem Fernseher zu realisieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...