Sony gibt Details über portable Playstation bekannt

Dienstag, 24. August 2004 11:48

Auf dem Halbleiterkongress Hotchips an der Stanford-Universität wird Sony (WKN: 860641<SON.FSE>) heute erstmals Details über die Chip-Plattform der kommenden Playstation Portable (PSP) bekannt geben. So werde die tragbare Konsole mit drei Prozessoreinheiten mit vier MByte Embedded-DRAM (eDRAM) kombiniert auf einem Baustein bestückt sein. Die CPU besteht aus einem 32-Bit R4000-Kern von Mips, sowie je einer Gleitkomma- und Vektoreinheit. Eine von dem Mips-Kern gesteuerte, mit zwei MByte eDRAM als Videospeicher ausgestattete 3D-Grafik-Engine sorgt für die Spielverarbeitung. Die Spiele sollen auf einem 4,3-Zoll-Flachdisplay (16:9-Format) in einer Auflösung von 480 × 272 Punkten dargestellt werden.

Der separat integrierte Mediaprozessor Mips-R4000-Core mit einer zusätzlichen rekonfigurierbaren Virtual Mobile Engine für Audio- und Videodekodierung, sowie einem Hardwarebeschleuniger für das Videokompressionsformat H.264 (MPEG-4 Part 10) soll dafür sorgen, dass die PSP auch als portabler Musik- und Videoplayer genutzt werden kann.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...