Sony erwartet Nettoverlust im Geschäftsjahr 2009/2010

Donnerstag, 4. Februar 2010 12:18
Sony

TOKIO (IT-Times) - Die japanische Sony Corp. (WKN: 853687) hat im Weihnachtsquartal 2009 einen deutlichen Gewinnsprung erzielen können. Allerdings wird das Ergebnis noch immer durch das defizitäre Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson belastet.

Der Umsatz der Sony Corp. im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 verbesserte sich gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres von 2,15 Billionen Japanischen Yen auf 2,23 Billionen Yen. Dies entspricht einem Zuwachs um 3,9 Prozent. Umsatztreiber waren dabei vor allem die Bereiche „Financial Services“, B2B and Discmanufacturing“ und „Pictures“. In der wichtigen Sparte „Consumer Products and Devices“ verbuchte Sony hingegen einen Rückgang um 10,7 Prozent auf 969,8 Mrd. Yen.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...