Sony erwägt temporäre Werksschließungen zum Stromsparen

Donnerstag, 14. April 2011 10:33
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony erwägt Presseberichten zufolge die zeitweilige Schließung von Fertigungsstätten in Japan. Hintergrund der geplanten Maßnahmen ist die von der japanischen Regierung geforderte Einsparung elektrischer Energie nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima.

So könnte das japanische Elektronikunternehmen im Sommer dieses Jahres den Betrieb an einzelnen Produktionsstandorten für zwei Wochen ruhen lassen, um so die angespannte Stromversorgung des Inselstaates während der nachfragestarken Sommermonate zu entlasten.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...