Sony Ericsson setzt auf Indien

Donnerstag, 21. Juni 2007 00:00

NEU DELHI - Sony Ericsson will die Präsenz in Indien verstärken. Auf dem Subkontinent sieht das Mobiltelefon - Joint Venture der japanischen Sony Corp. (WKN: 853687) und der schwedischen Ericsson AB (WKN: 850001) dabei wichtige Zukunftschancen.

Neben einem potenziellen schnell wachsenden Absatzmarkt sieht Sony Ericsson Indien allerdings auch als wichtigen Unternehmensstandort. Aus diesem Anlass ist der Bau eines Forschungs- und Entwicklungszentrums in Chennai geplant. Bereits im Januar dieses Jahres hatte Sony Ericsson bekannt gegeben, zukünftig gemeinsam mit Flextronics und Foxconn Mobiltelefone für den indischen Markt in Chennai fertigen zu wollen. Das Produktionsziel liegt bei zehn Millionen Einheiten im Jahr 2009. Die neue Anlage solle aber hingegen allein von Sony Ericsson genutzt werden, so das Unternehmen weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...