Sony Ericsson: Gewinne im Q4 deutlich gesteigert

Dienstag, 18. Januar 2005 09:47

TOKIO - Das Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson Mobile Communications Ltd., bestehend aus der Sony Corp. (Tokio: 6758, NYSE: SNE<SNE.NYS>, WKN: 853687<SON1.FSE>) und der schwedischen Ericsson AB (Stockholm: ERIC.B, Nasdaq: ERICY<ERICY.NAS>, WKN: 850001<ERCB.FSE>), hat gute Zahlen für das vierte Quartal 2004 gemeldet.

Vor allem die starke Nachfrage nach Kamerahandys hat dazu beigetragen, dass der Gewinn im vierten Quartal gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat (43 Millionen Euro) um 28 Prozent auf 55 Mio. Euro gesteigert werden konnte. Dieser Zuwachs basiert auf einem deutlichen Plus beim Umsatz. Dieser lag bei zwei Milliarden Euro und damit um knapp 39 Prozent über dem Umsatz der Vorjahres. Damit konnte man auch die durchschnittlichen Analystenerwartungen übertreffen, die einen Umsatz von 1.92 Mrd. Euro vorhergesagt hatten. Wie Sony Ericsson weiter bekannt gab, hat das Unternehmen im vierten Quartal 12.6 Mio. Geräte ausgeliefert. Das waren 56 Prozent mehr, als im Vorjahr.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...