Sony Ericsson erwartet schwachen Jahresstart - Personalie

Montag, 23. März 2009 17:08
SonyEricsson Logo

LONDON - Der Mobiltelefonhersteller Sony Ericsson, ein Joint Venture zwischen der Sony Corp. und der Ericsson AB (WKN: 850001), blickt pessimistisch auf den Start ins Geschäftsjahr 2009. Wie das Unternehmen bereits am Wochenende mitteilte, rechne man mit Auswirkungen der derzeitigen Krise. 

Wie Sony Ericsson weiter mitteilte, würden sowohl der Nettoumsatz als auch der Gewinn vor Steuern im ersten Quartal 2009 durch eine schwache Nachfrage beeinträchtigt werden. Besonders bei Telefonen, die unabhängig von einem Vertrag verkauft werden, bemerke man eine Nachfrageschwäche. Anders verhalte es sich zwar mit Geräten, die im Rahmen eines Vertrages von Netzbetreibern angeboten würden. Diese sind aber zumeist für einige Jahre an das Netz des jeweiligen Anbieters gebunden, werden daher aber an Kunden deutlich günstiger abgegeben. 

Momentan geht man bei Sony Ericsson davon aus, im ersten Quartal 2009 rund 14 Millionen Geräte absetzen zu können. Der ASP (Average Selling Price - durchschnittlicher Verkaufspreis) werde bei rund 120 Euro pro Gerät liegen. Die Bruttomarge würde dieses Jahr allerdings vermutlich rückläufig sein, sowohl im Vergleich zum vierten Quartal 2008 als auch gegenüber dem ersten Quartal 2008. Der Gerätehersteller rechnet mit einem Nettogewinn zwischen 340 Mio. und 390 Mio. Euro, allerdings ohne die Berücksichtigung von Restrukturierungskosten. Diese werden mit zehn bis 20 Mio. Euro erwartet. Die Zahlen für das erste Quartal 2009 stellt Sony Ericsson am 17. April 2009 vor. 

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...