Sony entwickelt neue Displaytechnologie

Freitag, 25. Mai 2007 00:00

TOKIO - Der Wettlauf um dünnere Displays für die Unterhaltungselektronikindustrie geht weiter. Die Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) scheint den Wettbewerbern in dieser Beziehung einen Schritt voraus zu sein. Der japanische Elektronikkonzern vermeldete heute die Entwicklung eines papierdünnen Displays.

Das neue Farbdisplay ist 2,5inch groß und 0,3 Millimeter dünn. Es sei zudem biegsam wie ein Blatt Papier und dementsprechend sehr bruchsicher. Die Farbqualität und Schärfe sei weitaus besser als bei gewöhnlichen TFT-Displays. Sony kombiniert eigenen Angaben zufolge die TFT-Technologie mit einem sogenannten organischen elektrolumineszenten Display. Sonys neues Display sei derzeit noch nicht so weit einsetzbar wie die momentane Displaytechnologie. Wie eine kommerzielle Nutzung aussehe, werde noch diskutiert. Andere Unternehmen, wie beispielsweise LG Electronics oder Philips, arbeiteten momentan auch an einer ähnlichen Technologie, so das Unternehmen weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...