Sony: Entschädigungen für alten Hacker-Angriff

Hacking-Angriff

Montag, 26. Januar 2015 11:17
Sony

TOKIO (IT-Times) - Nachdem in 2011 Hacker einen Angriff auf das PlayStation Network und die Qriocity Services starteten, beginnt nun der Prozess für Rückzahlungen.

Sony ermöglicht es nun, Rückzahlungen für den Angriff auf das PlayStation Network und die Qriocity Services zu fordern. Hierbei kam es zu einem Verlust von Daten. Insgesamt will Sony dafür 15 Mio. US-Dollar aufbringen. Zurückfordern kann nur, wer bereits vor dem 15. Mai 2011 einen PSN, Qriocity oder einen Sony Online Entertainment Account besaßen. Die Zahlungen sollen sich zudem nicht sehr von dem damaligen „Welcome Back“ Programm unterscheiden, so die Internetseite engadget. Im Rahmen dessen gab es zur Entschädigung kostenfreie Spiele.

Meldung gespeichert unter: PlayStation

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...