Sony dementiert Verkaufspläne

Freitag, 16. September 2005 12:02

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Sony Corp. (WKN: 853687<SON1.FSE>) befindet sich in schwerem Fahrwasser. Heute dementierte das Unternehmen einen Bericht der Wirtschaftszeitung Nihon Keizai Shimbun, nachdem zur Konsolidierung das Segment Finanzen und ein Satellitenbetreiber verkauft werden sollten.

Nach dem Artikel werde Sony diese Schritte am 22. September als Teil eines Restrukturierungsplans bekannt geben. Genau wurden hier die Sony Financial Holdings genannt, die aus Sony Life Insurance, Sony Assurance und der Sony Bank bestehen. In diesem Segment wurde letztes Jahr ein Gewinn von umgerechnet 500 Mio. US-Dollar erwirtschaftet. Ein Börsengang ist hier zudem geplant. Außerdem besitzt Sony einen Anteil von 12,5 Prozent an dem Satellitenbetreiber Sky Perfect Communications, der angeblich teilweise oder komplett zum Verkauf steht.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...