Sony dementiert Ausstieg bei Plasma-Bildschirmen

Dienstag, 28. Dezember 2004 10:09

Sony Corp. (Tokio: 6758, WKN: 860641<SON.FSE>): Der japanische Elektronikkonzern Sony hat Medienberichte dementiert, nach denen sich das Unternehmen in naher Zukunft aus dem Geschäft mit Plasma-Bildschirmen zurückziehen wolle.

Sony gab bekannt, dass man keinen Grund sehe, jetzt oder in absehbarer Zeit aus dem Geschäft mit Plasma-Bildschirmen auszusteigen. Damit tritt das Unternehmen Presseberichten entgegen, die behaupten, dass der hinter Matsushita zweitgrößte Hersteller der Welt schon für kommenden Frühjahr den Ausstieg plane. Das Geschäft sei einfach nicht mehr profitabel und der Wettbewerb zu hart, so die Begründungen. Ein Anzeichen für den Ausstieg sei zudem, dass Sony momentan keine neuen Modelle mehr entwickle.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...