Sony bringt OLED-Fernseher in den USA auf den Markt

Montag, 7. Januar 2008 15:13
Sony

Der japanische Elektronikkonzern Sony bringt seinen 11-Zoll großen OLED-Fernseher XEL-1 nunmehr auch in den USA auf den Markt, nachdem das ultraflache high-end TV-Gerät bislang nur in Japan verfügbar war.

Die OLED-Technik erlaubt eine deutlich höhere Bildqualität im Vergleich zu traditionellen Röhren- und LED-Fernsehern. Zugleich ist das Panel sehr flach und nimmt nur wenig Platz ein. Die hohe Bildqualität hat aber auch ihren Preis. Der XEL-1 soll in den USA 2.500 US-Dollar kosten, während das Gerät in Japan zuletzt für 1.700 Dollar verkauft wurde. Derzeit demonstriert Sony einen 20-Zoll großen OLED-Prototypen im Rahmen der CES in Las Vegas.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...