Sondereffekte bescheren Roth & Rau hohe Verluste

Donnerstag, 24. Februar 2011 10:50
Roth & Rau

HOHENSTEIN-ERNSTTHAL (IT-Times) - Roth & Rau hat im vergangenen Jahr ein negatives operatives Ergebnis eingefahren. Wie der deutsche Ausrüster für die Solarindustrie am gestrigen Nachmittag mitteilte, verbesserten sich die Umsatzerlöse hingegen um gut ein Drittel.

So rechnet die Roth & Rau AG (WKN: A0JCZ5) nach vorläufigen Zahlen mit einem Jahresumsatz von 268,9 Mio. Euro, was einem Anstieg um 35,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 197,9 Mio. Euro entspricht. Mit minus 25,9 Mio. Euro lag das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) jedoch tief in der Verlustzone, nachdem Roth & Rau ein Jahr zuvor noch ein operatives Plus von 16,1 Mio. Euro in die Bücher schreiben konnte. Roth & Rau wies darauf hin, dass die Ertragslage im vergangenen Jahr durch Sondereffekte wie Rückstellungen und Wertberichtigungen in Höhe von etwa minus 51,2 Mio. Euro negativ beeinflusst worden sei.

Meldung gespeichert unter: Roth & Rau

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...