Solarworld: vorläufige Zahlen zeigen massiven Umsatzeinbruch

Solarmodule

Dienstag, 28. Mai 2013 18:06
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Ein Ende der Krise ist nicht in Sicht: Erneut verkaufte Solarworld in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres weniger Solarstrommodule und Bausätze als im Vorjahresquartal.

Aus den heute veröffentlichten Zahlen für das erste Quartal 2013 ist zu entnehmen, dass in diesem Zeitraum eine Absatzmenge von 109 Megawatt erreicht wurde, im Vergleich zu 147 Megawatt im Vorjahreszeitraum. Einschließlich des Wafer-Geschäftes erzielte das Solartechnikunternehmen einen Umsatz von 112,2 Mio. Euro - im Vorjahreszeitraum belief sich dieser auf 170,5 Mio. Euro. Das EBIT ging von plus 26,6 Mio. auf minus 36,2 Mio. Euro zurück. Übrig blieb ein Konzernergebnis von minus 40,0 Mio. Euro, das im Vergleich zum Vorjahreswert von minus 0,3 Mio. Euro nochmals deutlich tiefer in die roten Zahlen abrutschte.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...