SolarWorld startet Pilotprojekt in Kenia

Dienstag, 1. April 2008 08:21
SolarWorld

Gemeinsam mit Osram und Nokia ist die SolarWorld AG mit einem Pilotprojekt in Mbita/Kenia an den Start gegangen, dass Menschen ohne Zugang zu einem Stromnetz dennoch mit Licht versorgen soll. Durch die Off-Grid Solarstation können Anwohner ihre Akkus für Lampen und Leuchten aufladen und andere Elektronikgeräte kostengünstig und umweltschonend nutzen, heißt es.

Der Markt für solche Off-Grid-Lösungen ist groß. Schätzungen gehen davon aus, dass rund 1,6 Mrd. Menschen weltweit keinen Zugang zum Stormnetz haben. Rund um den Viktoriasee in Afrika leben rund 30 Mio. Menschen, die keinen Zugang zum Stromnetz haben. 

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...