SolarWorld mit Umsatzrückgang - Verluste eingegrenzt

Solarmodule

Donnerstag, 6. März 2014 09:38
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Die SolarWorld AG musste für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013 einen Rückgang beim Umsatz und Absatz hinnehmen. Gleichzeitig allerdings gelang es dem Solarmodulhersteller die Verluste einzugrenzen. Im Jahr 2015 will man dann wieder Gewinne ausweisen.

Im vergangenen Jahr 2013 erzielte SolarWorld einen Konzernumsatz von 456 Mio. Euro. Damit wurde der Vorjahreswert um 25 Prozent verfehlt. Auch die Absatzmenge des angeschlagenen Solarmodulherstellers rutschte auf 588 Megawatt. Ein Jahr zuvor hatte man noch eine Gesamtabsatzmenge von 608 Megawatt erzielt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte von minus 203 Mio. Euro in 2012, auf zuletzt nur noch minus 147 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich im Jahresvergleich von minus 620 Mio. Euro auf minus 192 Mio. Euro. Die liquiden Mittel des Photovoltaik-Unternehmens beliefen sich zum Jahresende 2013 auf 163,7 Mio. Euro (2012: 224,1 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...