SolarWorld kassiert bis zu 130 Mio. Euro für Bosch-Übernahme

Solarmodule

Mittwoch, 22. Januar 2014 11:14
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Bosch will das eigene Solargeschäft ganz offensichtlich schleunigst loswerden: Medienberichten ist das Unternehmen bereit, eine dreistellige Millionensumme in die Hand zu nehmen, damit die deutsche SolarWorld AG die Solarsparte übernimmt.

So ist Bosch offenbar bereit, dem deutschen Hersteller von Solarmodulen bis zu 130 Mio. Euro zu zahlen, damit SolarWorld den Großteil des Solarbereichs von Bosch übernimmt und die in Arnstadt beschäftigten Mitarbeiter übernimmt. Wie das Wall Street Journal berichtet, wurde diese Abmachung bereits im November 2013 getroffen. Die Zahlung könnte auch geringer ausfallen, falls der Betrieb in Arnstadt zum Zeitpunkt der Zahlung einen Aufwärtstrend aufweisen sollte.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...