SolarWorld hat das Eigenkapital verheizt

Photovoltaik

Donnerstag, 18. April 2013 09:59
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Die SolarWorld AG hat kein Eigenkapital mehr. Der einstige Stern am deutschen Solarhimmel muss für das Geschäftsjahr 2012 eine Verlustanzeige herausgeben.

Im Geschäftsjahr 2012 lag das Nettoergebnis des Solartechnik-Unternehmens SolarWorld nach eigenen Angaben zwischen minus 520 Mio. und minus 550 Mio. Euro. Damit ist ein nach § 92 Abs. 1 AktG ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals eingetreten. Das Eigenkapital wird von SolarWorld derzeit auf etwa minus 20 Mio. bis minus 50 Mio. Euro taxiert. Den Verlust des vergangenen Jahres begründet der angeschlagene Solarmodulehersteller mit hohen operativen Verlusten und massiven Abschreibungen. Aufgrund der dramatischen wirtschaftlichen Lage ist der Vorstand nun gezwungen, eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen. Die Verhandlungen mit Banken und Anleihegläubigern des einstigen Hoffnungsträgers in der deutschen Solarbranche dauern unterdessen an. Fraglich bleibt, ob man einen Insolvenzantrag tatsächlich vermeiden kann.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...