SolarWorld-Gründer: Unternehmen bleibt Familiensache

Mittwoch, 6. Januar 2010 12:57
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Die SolarWorld AG gab Anfang dieser Woche den voraussichtlichen Umsatz von einer Mrd. Euro für das Jahr 2009 bekannt. Dennoch soll das Unternehmen langfristig im Familienbesitz bleiben.

Frank Asbeck, Gründer von SolarWorld, plant nach seinem Ableben das Einbringen des eigenen Aktienpaketes in eine Stiftung. Dies meldete das Handelsblatt in Bezug auf ein Gespräch mit dem 50jährigen. Allerdings betonte Asbeck, dass es keine konkreten Pläne gebe, jetzt schon alle Aktien zu transferieren. Derzeit hält der Gründer immerhin ein Viertel aller Aktien von SolarWorld. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...