SolarWinds strebt Börsengang an

Montag, 4. Mai 2009 15:27

Der US-Softwarehersteller SolarWinds strebt einen Börsengang an und will insgesamt 12,1 Mio. Anteile zwischen 9,50 und 11,50 Dollar bei den Anlegern platzieren. Der in Austin/Texas ansässige Netzwerk-Management-Softwarespezialist will dadurch brutto 127 Mio. Dollar erlösen. Unter dem Strich erhofft sich das Unternehmen Nettoerlöse von 84 Mio. Dollar, die unter anderem für die Rückzahlung langfristiger Verbindlichkeiten in Höhe von 93,9 Mio. Dollar verwendet werden sollen.

SolarWinds setzte in der Vorjahresperiode 24,1 Mio. Dollar um, ein Zuwachs von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig konnte die Gesellschaft einen Nettogewinn von 5,99 Mio. Dollar verbuchen. Die Anteile sollen künftig unter dem Ticker-Symbol „SWI“ an der New Yorker Börse gehandelt werden.

Meldung gespeichert unter: SolarWinds

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...