Solarkrise: Suntech reduziert Produktion um 25 Prozent

Solarmodule

Dienstag, 18. September 2012 10:37
Suntech Power Holdings

WUXI (IT-Times) - Auch das chinesische Solarunternehmen Suntech Power bleibt offensichtlich von der Solarkrise nicht verschont. Um Produktionskosten und operative Kosten zu reduzieren, schloss man einen Teil der Solarzellen-Produktionskapazität in Wuxi, China.

Der CEO von Suntech, David King, nannte als Gründe für die Kappung der Produktionskapazität den vorläufigen US-Anti-Dumping-Zoll, die Anti-Dumping Untersuchung in Europa sowie das Überangebot an Solarmodulen. Mit den aktuellen Maßnahmen will man in 2013 wieder einen positiven operativen Cash-Flow erzielen. Nach der Restrukturierung soll die Solarzellen-Kapazität auf 1,8 Gigawatt reduziert werden, die Modul-Kapazität soll bei 2,4 Gigawatt bleiben, ebenso bleibe die Wafer-Kapazität von 1,6 Gigawatt bestehen.

Meldung gespeichert unter: Suntech Power Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...