Solarfun schließt Lieferabkommen und kauft zu

Montag, 30. Juni 2008 17:06
Solarfun_logo.gif

SHANGHAI - Der chinesische Solarspezialist Solarfun Power Holdings Co (Nasdaq: SOLF, WKN: A0LGDE) hat ein Lieferabkommen mit der GCL Silicon Technologie geschlossen. Zudem übernahm das Unternehmen über seine Tochter die restlichen Anteile an der Jiangsu Yangguang Solar, die noch nicht im Besitz des Unternehmens waren.

So wurde ein Abkommen über die Lieferung von Polysilizium mit der GCL Silicon Technology Holdings Ltd geschlossen, welche die Lieferung von Polysilizium-Solarmodule im Volumen von 1,2 Gigawatt in den nächsten acht Jahren vorsieht. Das Abkommen tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Das Abkommen mit GCL Silicon soll Solarfun dabei helfen, das Auslieferungsziel von 160 bis 180 Megawatt Solarmodulen im Jahr 2008 zu erreichen. Durch das neue Abkommen erhofft sich Solarfun sinkende Kosten, sowie eine höhere Qualität der Solarmodule.

Meldung gespeichert unter: Hanwha Solar One Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...