SolarCity rutscht in die Verlustzone

SolarCity mit starkem Kundenzulauf, aber rote Zahlen

Donnerstag, 19. Februar 2015 15:26
SolarCity_logo.gif

SAN MATEO (IT-Times) - Amerikas führender Solarinstallateur SolarCity ist im vergangenen vierten Quartal 2014 in die Verlustzone gerutscht, nachdem das Unternehmen im Vorjahr noch Gewinne ausweisen konnte. SolarCity-Aktien geben im frühen Handel deutlich nach.

Für das vergangene vierte Quartal 2014 meldet SolarCity einen Umsatz von 71,8 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 47,3 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei verbuchte SolarCity einen Nettoverlust von 3,6 Mio. US-Dollar, nachdem der US-Solarinstallateur im Vorjahr noch einen Gewinn verbuchen konnte. Der bereinigte Nettoverlust (Non-GAAP) summierte sich auf 1,33 Dollar je Aktie, während Analysten zuvor mit Einnahmen von 72,2 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 1,27 Dollar je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Solarmodule

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...