SolarCity kann Verluste reduzieren - Ausblick enttäuscht

Solarsysteme

Mittwoch, 19. März 2014 11:31
SolarCity_logo.gif

SAN MATEO (IT-Times) - Der US-Solarkonzern SolarCity hat nunmehr endgültige Zahlen für das vergangene vierte Quartal 2013 vorgelegt, nachdem der US-Solarspezialist seinen Quartalsbericht zunächst zwei Mal verschoben hatte.

Für das vergangene vierte Quartal 2013 meldet SolarCity (Nasdaq: SCTY, WKN: A1J6UM) einen Umsatzanstieg auf 47,3 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 99 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn summierte sich im jüngsten Quartal auf 26,7 Mio. US-Dollar oder 28 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 33 Mio. Dollar oder 1,30 Dollar je Aktie zu Buche stand. Ausgenommen etwaiger Einmalfaktoren ergibt sich für das jüngste Quartal ein bereinigter Nettoverlust von 46 US-Cent je Aktie. Mit diesen Zahlen konnte der Solar-Leasing-Spezialist die Markterwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man zunächst mit einem Verlust von 56 US-Cent je Aktie gerechnet.

Anfang März konnte SolarCity seinen 100.000sten Kunden begrüßen. Die Buchungen im inländischen PV-Wohnungsmarkt haben im ersten Quartal 2014 die Marke von 100 Megawatt überschritten. Damit sieht sich das Unternehmen auf Kurs in 2014 die Marke von 475 bis 525 Megawatt bei installierten Solarsystemen zu erreichen.

Meldung gespeichert unter: SolarCity

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...