Solar Millennium reduziert drastisch eigene Prognose

Mittwoch, 13. Oktober 2010 10:46
Solar Millennium

ERLANGEN (IT-Times) - Die Solar Millennium AG hat ihre Umsatz-Prognose des laufenden Geschäftsjahres von 350 Mio. Euro auf etwa 150 Mio. Euro abgesenkt.

Grund für die Korrektur seien Verzögerungen beim Finanzierungsabschluss der geplanten beiden US-amerikanischen Kraftwerke Blythe 1 und 2 in Kalifornien. Die Verzögerungen seien nach Angaben der Solar Millennium AG (WKN: 721840) vor allem wegen Änderungen des US-Energieministeriums und anderer involvierter US-Behörden im Verfahrensprozess für das Kreditgarantieprogramm aufgetreten. Die Umsätze und Ergebnisse der Projektentwicklungen und Anteilsverkäufe können daher erst im kommenden Geschäftsjahr erzielt werden.

Die Baugenehmigungsverfahren der Kraftwerksprojekte sollen nach Angaben von Solar Millennium aber weiterhin planmäßig vorangehen. Noch im Oktober erwartet Solar Millennium die Baugenehmigung für den weltweit größten Solarstandort mit vier 242 Megawatt-Kraftwerken in Blythe. Mit den Bauarbeiten soll im Dezember 2010 begonnen werden. Die Genehmigung für den Bau von zwei 242 Megawatt-Kraftwerken in Palen sei am 15. Dezember 2010 zu erwarten.

Solar Millennium sagte, man verfüge über ausstreichende finanzielle Mittel für den Bau der Kraftwerke. Zudem wolle man sich direkte Zuschüsse aus dem US-Konjunkturprogramm sichern lassen. Auch der operative Cash-Flow des laufenden Jahres stünde den Baumaßnahmen nicht im Wege.

Meldung gespeichert unter: Solar Millennium

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...