Sohu.com könnte Anteile an eigener Internet-Suchmaschine veräußern

Montag, 9. August 2010 17:11
Sohu.com

BEJING (IT-Times) - Das chinesische Online-Portal Sohu.com (Nasdaq: SOHU, WKN: 502687) gab heute bekannt, ein nicht-verbindliches Abkommen vereinbart zu haben. Dabei geht es um Verkaufsoptionen.

Das Online-Portal Sohu.com ging einen vorläufigen nicht-bindenden Vertrag für einen möglichen Verkauf von Minderheitsanteilen in Vorzugsaktien an Sohus Online-Search Business Sogou ein. Interessenten seien strategische Investoren, wie unter anderem auch die Alibaba Group und Yunfeng Fund L.P.

Zudem beinhalte der nicht-bindende Vertrag die Option, dass verschiedene Mitglieder von Sohus Management, wie auch der CEO Dr. Charles Zhang, sich als Investor an der Transaktion beteiligen. Sollte diese durchgeführt werden, will Sohu den Nettoerlös der Investoren nutzen, um das eigene Geschäft weiterzuentwickeln.

Meldung gespeichert unter: Sohu.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...