Sohu.com glänzt mit Rekordergebnissen

Dienstag, 29. Juli 2008 12:40
Sohu.com

(IT-Times) Das chinesische Online-Portal Sohu.com (Nasdaq: SOHU, WKN: 502687) kann im jüngsten Quartal mit einem über 600%igen Gewinnanstieg alle Erwartungen übertreffen. Insbesondere die Spielesparte, die für den MMORPG-Hit „Tian Long Ba Bu“ verantwortlich zeichnet, trug maßgeblich zum Gewinnsprung bei. Die Umsätze in der Gaming-Sparte verelffachten sich gegenüber dem Vorjahr und verhalfen Sohu zu einem weiteren Meilenstein. Erstmals überschritt der Umsatz in einem Quartal die Marke von 100 Mio. Dollar.

<img src="uploads/RTEmagicC_Sohu_TianlongBaBu.gif.gif" style="width: 285px; height: 211px;" alt=""></img>

Spielesparte soll an die Nasdaq
Doch ausgerechnet den Wachstumstreiber will Sohu.com nunmehr ausgliedern und im Rahmen eines IPOs an die Börse bringen. Wann der Börsengang der Spielesparte Changyou.com Limited erfolgen soll, steht noch nicht fest. Genauso wenig, wie viele Anteile der Einheit bei Sohu bleiben werden. Sohu will jedoch weiterhin die Mehrheit an seiner Spiele-Einheit halten, heißt es aus dem Management.

Doch bei Investoren löst diese Ungewissheit offenbar Misstrauen aus, wie die jüngsten Kursverluste zeigen. Sohu könnte sich langfristig vollständig von seiner Spielesparte trennen und sich am Ende auf sein Kerngeschäft rund um das Portal-Geschäft konzentrieren. Hier konkurriert Sohu bislang mit Sina und Netease.com um Internet-Besucher. Als exklusiver Internet-Berichterstatter bei den Olympischen Spielen im August hat Sohu.com zwar einen strategischen Vorteil, die Frage bleibt aber offen, ob Sohu.com diese Aufmerksamkeit auch in der Zukunft für sich nutzen kann.

Sohu.com hofft, dass sich die Olympia-Besucher auch für andere Sohu-Angebote wie die Suchmaschine Sogou und die Blogging- und Community-Plattform interessieren und langfristig dem Internet-Portal treu bleiben. Ob dies gelingt, wird sich jedoch erst nach den Olympischen Spielen im Jahr 2009 zeigen.

Unter Beobachtung dürfte dann auch weiter die Entwicklung der Spielesparte stehen. Sohu geht davon aus, dass die Übertragung der Olympischen Spiele kaum Einfluss auf die Gaming-Sparte haben wird. Vielmehr hofft Sohu.com auf ein weiteres Wachstum in diesem Bereich, nachdem man „Tian Long Ba Bu“ auch nach Taiwan, Hongkong und Vietnam erfolgreich lizenziert hat.

Zwei neue Online-Spiele geplant
Daneben ist die Produktpipeline der Spielesparte gut gefüllt. Mit „Duke of Mountain Deer“ und der Lizenzierung von „Legend of Ancient Worlds“ stehen bereits zwei neue MMORPG-Titel in den Startlöchern. Die Eigenentwicklung „Duke of Mountain Deer“ soll noch Ende 2008 in die geschlossene Beta-Phase eintreten, während „Legend of Ancien Worlds“ Mitte 2009 sein Marktdebüt feiern soll…

Kurzportrait

Die in der chinesischen Wachstumsmetropole Beijing ansässige Sohu.com gilt als eines der größten chinesischen Internet-Portale. Das Unternehmen, welches im Jahre 1996 aus der Technologiefirma Internet Technologies hervorging, gilt als Chinas drittgrößtes Web-Portal. Die Internet-Suchmaschine, welche 1998 den Namen Sohu.com annahm und auf deutsch übersetzt soviel heißt wie „Suchfuchs“, verzeichnet deutlich mehr als 100 Mio. registrierte Nutzer. Durch den späteren Aufkauf von ChinaRen.com ergänzte Sohu.com seine Internet-Suchmaschine durch zahlreiche weitere Community-Features, welche zusätzliche Nutzer anlocken soll.. Weitere 15 Nachrichtenkanäle sollen den Wissensdurst der chinesischen Nutzer stillen, wobei Sohu.com im Wesentlichen Nachrichten aus den Themenbereichen Sport und der Unternehmenswelt anbietet. Die Einnahmequelle Online-Werbung steuerte zuletzt mehr als 50 Prozent des gesamten Umsatzes bei. Daneben agiert das Unternehmen aber auch erfolgreich im Online-Spielemarkt. Das Online-Spielegeschäft steuerte zuletzt bereits mehr als ein Drittel zum Gesamtumsatz bei. Die Gaming-Sparte Changyou.com soll jedoch ausgegliedert und an die Börse gebracht werden.

Ferner betreibt das Unternehmen aber auch noch das Spieleportal 17173.com. Im Bereich Online-Rollenspiele betreibt Sohu.com unter anderem das im eigenen Haus entwickelte MMORPG „Tian Long Ba Bu“ (TLBB). Zu den weiteren Tochterfirmen gehören die Unternehmen Beijing ITC, Sohu Era, Sohu Software, Kylie Enterprises Ltd. und All Honest International Ltd.

Nach der Übernahme der Internetspezialisten Focus.cn und der größten chinesischen Online-Spieleseite 17173.com in 2003, übernahm Sohu.com im Mai 2004 den WAP-Spezialisten Goodfeel Technology, um sich im Bereich mobile Inhalte zu verstärken. Hieraus ging unter anderem auch das WAP-Portal wap.sohu.com hervor. Im Jahr 2004 rief Sohu.com seine Internet-Suchmaschine Sogou.com ins Leben. Später verstärkte sich Sohu.com durch die Übernahme des Landkarten-Spezialisten Go2Map. Gleichzeitig ist Sohu der Exklusiv-Sponsor bzw. Betreiber der Olympia-Seite Beijing2008.com. Unternehmensgründer, Chief Executive Officer (CEO) und Chairman Charles Zhang hält nach wie vor 25 Prozent der Anteile an dem Internet-Portal.

Zahlen

Für das vergangene zweite Quartal 2008 meldet Sohu.com einen Umsatzsprung auf 102 Mio. US-Dollar gesteigert werden, ein Zuwachs von 162 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Online-Werbeumsätze zogen um 53 Prozent auf 43,4 Mio. US-Dollar an. Die Erlöse aus dem Bereich Online-Spiele verelffachten sich auf 47,9 Mio. Dollar. Die Umsatzvervielfachung im Spielebereich ist insbesondere auf das MMORPG Tian Long Ba Bu zurückzuführen. Der Umsatz im Segment mobile Dienste wird mit 9,2 Mio. US-Dollar angegeben, einem Plus von 39 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Der Nettogewinn kletterte nach Firmenangaben um 600 Prozent auf 40,2 Mio. US-Dollar oder 1,02 US-Dollar je Aktie an. Damit übertraf Sohu.com die Markterwartungen an der Nasdaq signifikant. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 96,5 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 67 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Sohu.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...