Softwarehaus PSI will 2003 Gewinnzone erreichen

Montag, 18. November 2002 12:14
PSI

Das Softwarehaus PSI AG (WKN: 696822), tätig vor allem im Bereich Ressourcenmanagement, hat heute mitgeteilt, dass man davon ausgeht, im kommenden Jahr die Gewinnzone zu erreichen. Um dieses Ziel auch wirklich zu erreichen, werden im Rahmen der Restrukturierung 65 weitere Arbeitsplätze gestrichen.

In den ersten neun Monaten 2002 reduzierte sich der Konzernumsatz von 121,2 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf nun 109,19 Mio. Euro. Ebenfalls schwächer fiel das operative Ergebnis aus. Es belief sich nach 0,72 Mio. Euro in 2001 nun auf minus 10,69 Mio. Euro. Dabei muss jedoch angemerkt werden, dass hierin noch 6,9 Mio. Euro Risikovorsorge, Wertberichtigungen und Restrukturierungskosten enthalten sind. Als positiv zu bezeichnen ist die Liquidität. Diese verbesserte sich nach 13,17 Mio. Euro auf nun 21,8 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Enterprise Resource Planning (ERP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...