Software AG: Prognose trotz schlechten Ergebnis getroffen

Infrastruktur-Software

Donnerstag, 24. Oktober 2013 11:55
Software AG

DARMSTADT (IT-Times) - Die Software AG kann inmitten der Umstrukturierung nicht mit Zahlen glänzen. Umsatz und Ergebnis der zweitgrößten deutschen unabhängigen Softwareschmiede gingen im dritten Quartal zurück.

So gab der Umsatz der Software AG im dritten Quartal 2013 um sieben Prozent auf 238,5 Mio. Euro nach, während das operative Ergebnis (EBIT) um 19 Prozent fiel und einen Wert in Höhe von 49,1 Mio. Euro erreichte. Damit sank die operative Marge im Jahresvergleich von 24 Prozent auf 21 Prozent. Am Ende verblieb ein Nettoergebnis von 31,1 Mio. Euro, was im Vergleich zum dritten Quartal 2012 einem Rückgang in Höhe von 23 Prozent entspricht. Auf jede Aktie entfiel damit ein Ergebnis von 0,37 (Vorjahr: 0,47 Euro).

Auf Neunmonatssicht stellt sich die wirtschaftliche Entwicklung des Anbieters von Softwarelösungen ähnlich wie im dritten Quartal dar. Der Umsatz gab um neun Prozent auf 701,2 Mio. Euro nach. Das operative Ergebnis sackte um 21 Prozent und erreichte den Wert von 135,1 Mio. Euro. Damit ging die operative Marge um drei Prozentpunkte auf 19 Prozent zurück. Das Nettoergebnis fiel um 24 Prozent auf 87,1 Mio. Euro. Somit wurde auf Neunmonatssicht ein Ergebnis von 1,03 Euro pro Aktie erzielt (Vorjahr: 1,31 Euro). Der Free Cash-Flow notierte nach 125,5 Mio. Euro im September 2012 nun bei 105,6 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Software AG

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...