Software AG: Der Aufstieg in den Olymp

Freitag, 13. Juli 2007 00:00

MÜNCHEN - Die Software AG (WKN: 330400) will in den DAX. Dies ließ Finanzvorstand Arnd Zinnhardt gegenüber der am Sonntag erscheinenden Euro am Sonntag verlauten.

Demnach gehöre die Aufnahme in den größten deutschen Aktienindex zum erklärten mittelfristigen Ziel des deutschen Softwareherstellers. Anschließend soll der Umsatz bis ins Jahr 2011 auf eine Mrd. Euro gesteigert und damit nahezu verdoppelt werden. Der Jahresüberschuss soll zeitgleich auf 170 Mio. bis 180 Mio. Euro ansteigen. Zinnhardt halte dieses Ziel für durchaus realistisch und verweist auf den momentan kleinsten Wert des DAX, die TUI AG mit einer Marktkapitalisierung von fünf Mrd. Euro. Die Software AG, die im Tec-Dax notiert ist, kann derzeit eine Marktkapitalisierung von 2,1 Mrd. Euro aufweisen.

Darüber hinaus verlaufe die Integration des US-Unternehmens WebMethods eigenen Angaben zufolge zufriedenstellend. Zinnhardt betonte, dass man sich vor dem Zeitplan befinde. 65 der 200 Entlassungen wurden bereits vollzogen. Die eingeplanten Kosteneinsparungen in Höhe von 15 Mio. Dollar im Jahr 2007 sollen demnach erreicht werden. Für das zweite Quartal 2007 sieht Zinnhardt die Software AG im Rahmen der Erwartungen. Zudem befinde sich das Unternehmen auch im gesamten Fiskaljahr auf dem angestrebten Kurs.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...