Softship AG hebt Prognose für 2011

Dienstag, 18. Januar 2011 17:35
Softship_AG_logo.gif

HAMBURG (IT-Times) - Die auf Logistiksoftware für den Schifffahrts- und Flugfahrtbereich spezialisierte Softship AG hat heute die Umsatzerwartungen korrigiert.

Wie die Softship AG (WKN: 575830) berichtete, erhielt das Unternehmen zum Ende des Jahres 2010 einen Großauftrag. Deswegen könne die Umsatzprognose von 7,39 Mio. Euro auf 7,7 Mio. Euro nach oben korrigiert werden. Von welchem Schifffahrtsunternehmen der Großauftrag stamme, wurde bisher nicht bekannt gegeben. Darüber hinaus rechne man bei Softship mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) von 0,78 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern werde voraussichtlich bei 0,62 Mio. Euro liegen, so dass ein Nettoergebnis von 0,50 Mio. Euro realistisch wäre. Das verwässerte Ergebnis je Aktie könne nach Meinung der Softship AG bei 0,27 Euro liegen. Träfen die prognostizierten Werte ein, so läge Softship aber noch immer unter den Ergebnissen des Vorjahres.

Meldung gespeichert unter: Softship

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...