Softline AG zieht sich aus Norwegen zurück

Mittwoch, 29. August 2012 11:46
Softline_Logo.jpg

LEIPZIG (IT-Times) - Nachdem die Softline AG, ein IT-Dienstleister aus Leipzig, im vergangenen Jahr trotz Umsatzwachstum einen herben Verlust hinnehmen musste, wurde das Unternehmen nun umstrukturiert. Unter anderem zog sich das Unternehmen aus Norwegen zurück.

Wie das Unternehmen Softline AG (WKN: A1CSBR) am heutigen Mittwoch in einer Pressemitteilung mitteilte, werden die Tätigkeiten in Norwegen nicht weiter verfolgt. Da das norwegische Tochterunternehmen Stover AS das Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres negativ zu beeinflussen drohte, wird die Gesellschaft nun abgewickelt. Darüber hinaus richtete die Softline AG zum Zweck der Kosteneinsparung ein zentralisiertes Finance Center in Leipzig ein, welches sämtliche Abrechnungs- und Buchhaltungstätigkeiten der deutschen Unternehmen, sowie das Controlling der Softline übernimmt.

Meldung gespeichert unter: Softline

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...