Softbank zieht nach

Mittwoch, 17. Januar 2007 00:00

TOKIO - Der japanische Telekommunikationskonzern Softbank Corp. (WKN: 891624<SFT.FSE>) plant die Vorstellung neuer Mobiltelefonmodelle noch in diesem Monat.

Die neuen Geräte sollen dabei den technischen Eigenschaften der Telefone von größeren Wettbewerbern in nichts nachstehen, so ließ Masayoshi Son, CEO der Softbank, am heutigen Mittwoch verlauten. Son dementierte gleichzeitig jedoch, dass das Unternehmen Apples neues Mobiltelefon iPhone in Japan verkaufen werde. Die Gerüchte kursieren nun schon seit geraumer Zeit, da Son angeblich in einem engen freundschaftlichen Kontakt mit Apples Geschäftsführer Steve Jobs stehe. Des weiteren verkaufte Softbank bereits Apples iPods im Bundle mit Mobiltelefongeräten im letzten Jahr, was die Gerüchte weiter nährte.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...