Softbank zahlt Schulden mit Yahoo! Anteil

Freitag, 26. August 2011 12:38
SoftBank

TOKIO (IT-Times) - Die Softbank Corporation hat sich fast vollständig von ihrem vierprozentigen Anteil am Internetportal Yahoo! getrennt. Mit dem Erlös will der japanische Mobilfunknetzbetreiber einen Kredit bei der Citibank ablösen.

Presseberichten zufolge hat die Softbank Corp. (WKN: 891624) ihre Anteilspapiere an dem Internetportal Yahoo! an die Citibank transferiert, um damit einen Kredit über 1,1 Mrd. Dollar aus dem Jahr 2004 abzulösen. Damals ist mit dem Bankhaus vereinbart worden, dass Softbank die Schulden entweder in bar oder mit einer festgelegten Zahl von Yahoo! Aktien begleichen kann. Da der Aktienkurs von Yahoo! seitdem gefallen ist, muss Softbank nach aktuellem Stand nur rund 660 Mio. Dollar des 1,1 Mrd. starken Kredits zurückzahlen und kann deshalb einen satten Sonderertrag verbuchen. (haz/rem)

Folgen Sie uns zum Thema SoftBank und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...