Softbank will Telefondienste anbieten

Montag, 17. Dezember 2001 10:37

Softbank Corp. (Tokio: 9984, WKN: 891624<SFT.FSE>): Softbank, Japans größte Internetbeteiligungsgesellschaft, zieht in Erwägung, in den bereits stark umkämpften japanischen Markt für Telefondienstleistungen einzutreten. Dies bestätigte die Unternehmenssprecherin Misao Konishi am Montag. Seit Anfang diesen Jahres bietet Softbank bereits Dienste im Bereich Hochgeschwindigkeits-Internet in Japan an.

In einem Bericht der Tageszeitung "Nihon Keizai" heißt es, dass Softbank im zweiten Quartal des kommenden Jahres Telefondienste unter den bisherigen Preisen der Konkurrenz anbieten wird. Softbank wird dies mit Hilfe von Internettechnologie über das Tochterunternehmen BB Technologies bewerkstelligen, so der Artikel weiter, ohne jedoch eine Quelle zu nennen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...